Montag, 4. Oktober 2010

TRIATHLON, SPARERIBBS UND CARPOOL

Sonntag, 3.10.2010: Los Angeles nach San Diego USA/Kalifornien
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Bevor es wirklich gefährlich wird geht es noch nach SAN DIEGO. Das klingt zwar schon spanisch, ist jedoch noch in Kalifornien.

Heute stehe ich schon sehr früh auf, um mir den Triathlon anzusehen.


Es ist alles abgesperrt und voller Polizei. 300 Meter vom Hostel entfernt ist der Start.


Der gesperrte Bereich für die Sportler.


Dieser Fotograf hat den Käse am Kopf - statt an den Füssen.


Auf die Plätze - fertig - und los....



Die Lebensretter der Küstenwache haben heute viel zu tun.



Ich geh wieder zurück zum Hostel.


Vorbei an der MUSCLE BEACH.


Viel ist noch nicht los. Es trainiert nur ein Schwarzer. NO PICTURES. Er will nicht auf Facebook gestellt werden. Als ich ihm erkläre das ich aus AUSTRIA auf einer Motorradreise bin ist es OK.

Für weitere Fotos will er Kohle - ich glaub der hat heute zu viel Anabolika geschluckt.


Die Polizei ist hier auch mit allen möglichen Fahrzeugen unterwegs.


Ich gehe zum Starbucks auf ein Frühstück und schreibe dort gleich meinen nächsten Blog.

Als ich zum Hostel zurückkomme parkt dort - ein PORSCHE.


Daneben wird die holde Hündlichkeit abgelichtet.


Ich verabschiede mich vom Hostel und fahre die Kanäle von Venice Beach entlang.


Ein wunderschöner Küstenabschnitt, der nicht umsonst den Namen VENICE BEACH trägt.


Unterwegs sehe immer wieder ein REMAX Büro. Die dürften hier sehr stark vertreten sein - Grüsse an BLACKY!


Zum Mittagessen gibts heute einen kg. Spare Ribbs zum Sonderpreis.


Ich trinke Wasser dazu, wie so oft. In ganz Nordamerika wird einem kostenfrei Wasser mit Eiswürfeln zur Verfügung gestellt. Hier sogar mit Zitrone.


Auf der Autobahn eine andere BESONDERHEIT - eine Carpool Spur. Jedes Auto, das zumindest 2 Personen befördert darf auf der äussersten Spur fahren. Das soll die Fahrgemeinschaften ankurbeln.

Wäre eine nette Idee für Österreich.


Am Abend komme ich San Diego an und checke im Hostel ein. Hier habe ich wieder eine Waschmaschine, die auch gleich zum Einsatz kommt.

Dann Blog schreiben und danach geht es noch auf ein Bier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen